Festakt 70 Jahre Bergisches Chorfest e.V.

 

 

70. Jahre Bergisches Chorfest e.V.

Bergische Chortradition jubiliert und lebt weiter

Am 12. Juni 2022 feierte der Verein „Bergisches Chorfest e.V.“ im „Bergischen Löwen“ in Bergisch Gladbach sein 70jähriges Bestehen. Für den musikalischen Rahmen der Jubiläumsveranstaltung sorgte der Langenfelder Kinder- und Jugendchor mit drei Gruppen unter engagierter Leitung von Britta von Anklang. Der „LaKiJu“ bewies, dass sich auch junge Leute für den Chorgesang begeistern lassen. Die Mädchen und Jungen erleben dort auch praktisches Miteinander, Disziplin und gegenseitige Unterstützung. Stimmbildung stärkt das Selbstbewusstsein und macht Mut, solistische Parts zu übernehmen. Nach den Auftritten im „Bergischen Löwen“ ist den Verantwortlichen im Verein „Bergisches Chorfest“ um die Zukunft nicht bange.

Geschickte Überleitungen

Durch das Festprogramm führte Claudia Rübben-Laux mit Geschick und Empathie, sang zwischen den Grußworten von Landrat Stephan Santelmann (Rheinisch-Bergischer Kreis), Anna Maria Scheerer (Stellvertretende Bürgermeisterin Bergisch Glasbach) und Kreisdirektor Phillip Gilbert (Kreis Mettmann), begleitet von Dr. Dirk van Betteray: „An die Musik“ (Franz Schubert), „Liebst du um Liebe“ (Clara Schumann), „Widmung“ (Robert Schumann), „Im Prater blüh'n wieder die Bäume“ (Robert Stolz).

Chor des Bergischen Chorfestes

Lange 70 Jahre mussten Musikfreundinnen und -freunde im Bergischen Land auf die Premiere eines „Chores des Bergischen Chorfestes“ warten. Als musikalische Überraschung des Festaktes und als Premiere des Chores sangen die Vorstands- und Musikausschussmitglieder – ergänzt um befreundete Sängerinnen und Sänger - Lieder mit Bezügen zur bergischen Heimat: Vesperhymnus am Fest der 11.000 Jungfrauen (Altenberger Antiphonale von 1547), „Sandmännchen“ (Text: Anton W.F. von Zuccalmaglio, Klaviersatz: Johannes Brahms), „Im Himmelreich“ (Max Bruch) und „O du schöner Rosengarten (Kurt Lissman). Mit dem gemeinsam mit dem Publikum – im Kanon zu drei Stimmen – gesungenen Lied Viva la Musica endete dieser Festakt.

Bei einem anschließenden Sektempfang mit kleinem Imbiss – auf das Beste vorbereitet und serviert durch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vom Theatercafe unter der Leitung von Frau Stagnier – wurden noch viele Gedanken zu dieser gelungen Veranstaltung und zu der Chorlandschaft im Bergischen ausgetauscht.

 

Bergische Gemeinsamkeiten

Mitglieder des Vereins „Bergisches Chorfest“ sind die Städte Wuppertal, Solingen, Remscheid, der Kreis Mettmann (Niederberg), der Oberbergische und Rheinisch-Bergische Kreis. Konzerte in der Organisation des Bergischen Chorfestes finden an besonders interessanten und wechselnden Orten statt.

Ein besonders ungewöhnliches Event war z.B. die Veranstaltung „Fröhliche Weihnachten in der Schwimmoper“  im Dezember 2019 in Wuppertal. Das „Bergische Chorfest“ ist somit eine der wenigen kulturellen Klammern für das Bergische Land.

Wiege in Burg an der Wupper

Als Wiege des Bergischen Chorgesangs gilt Solingen. Deshalb war es kein Zufall, dass der Männergesangverein Burg an der Wupper von 1907 im Jahr 1950 das erste „Bergische Sängertreffen“ ausrichtete. Schirmherr des ersten „Bergischen Chortreffens“ war Heinrich Schmeißing, Oberbürgermeister von Wuppertal, der auf den integrativen und kulturellen Aspekt des Miteinanders hinwies. Heute sind Solingen und Wuppertal im „Bergischen Chorverband“ gleichen Namens verbunden.

Zwischen Tradition und Zukunft

Es ist das Bestreben des „Bergischen Chorfestes“, Chormusik auf hohem Niveau aus allen Epochen und Genres zu präsentieren, a cappella oder instrumental begleitet. Musik- und Chordirektor Dr. Dirk van Betteray: „Ein weiteres Anliegen ist es, Werke von Komponisten des Bergischen Landes aufzuführen und so der Nachwelt zu erhalten.“ Es geht jedoch nicht allein um die Erinnerung, sondern auch, den modernen Chorgesang zu beleben. Gemischte und Frauenchöre folgen längst den früher dominierenden Männerchören. Zu den Veranstaltungen des Bergischen Chorfestes sind alle Chorvereinigungen weltlicher oder kirchlicher Prägung im Bergischen Land eingeladen, ohne Rücksicht auf die Zugehörigkeit zu Chorverbänden. Das „Bergische Chorfest e.V.“ ist ein lebendiger Anschluss an eine reiche chormusikalische Tradition im Bergischen Land. Ziel ist, musikalische Leistungen zu fördern und menschliche Begegnungen zu vertiefen.

Hier finden Sie uns

Bergisches Chorfest e. V.

Vor dem Löh 6
51545 Waldbröl

 

Kontakt

Rufen Sie einfach an

02291-909627  oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

 

Mitgliederversammlung 2022

klicken Sie hier

 

 

Termine:

12.06.2022 Festakt 70 Jahre Bergisches Chorfest e. V.

06.11.2022 Jubiläumskonzert im CVJM-Saal Remscheid

 

2023 Konzert auf Schloß Homburg

2023, 01.10. Chorkonzert im Theater-Saal Remscheid

2025 Kooperation mit dem Bielsteiner Männerchor

Neustart Zähler am 30.05.2021

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Bergisches Chorfest e.V.